SadoMaso-Forum

Politik

Lamyae
Ich möchte die Erste sein, die etwas Off Topic schreibt :lol:
Was haltet Ihr von Schröders letzter Aktion- a.k.a Vertrauensfrage?
Seid Ihr auch alle so frustriert wie ich über die politische Situation in Deutschland?
Sir_Rowan
Ja!
Schlecht
frustriert is untertrieben...
°Eine_Frau°
Geht mir auch so aber die CDU ist für mich keinesfalls eine Alternative. :roll:
Lamyae
Ich überlege grade, ob es überhaupt eine Alternative gibt???
Mir fällt keine Partei ein, zu der ich ja sagen würde.
Was soll nur aus diesem Land werden? Wenn sich hier nicht bald etwas ändert, dann sehe ich keine rosigen Zeiten vor uns!
Sir_Rowan
Ja es gibt eine Alternative!

Die [color=darkblue:c5a57c83a8]Sir_Rowan_Partei (Siropa)[/color:c5a57c83a8] !
°Eine_Frau°
Vielleicht wäre eine große Koaliton noch am besten, damit sich was in unserem Land bewegt.
Lamyae
[quote:940324b927]
Ja es gibt eine Alternative!

Die Sir_Rowan_Partei (Siropa) !


Sir_Rowan, schreib doch mal was produktives oder laß es ganz bleiben.
(Sorry, aber das geht mir voll auf die Nerven!)
SteppenwolfHH
Smile, bevor Ihr anfangt "Stammtischpolitik" zu betreiben, versucht doch erst einmal zu klären, über was Ihr da diskutieren wollt.
Nicht die politische Situation in Deutschland hat sich geändert, sondern die wirtschftliche. :wink: Politiker jedweder Couleur agieren doch wie immer: hilflos und auf eigenen Vorteil bedacht und das betrifft auch die offenbar für alle überraschende Vertrauensfrage. Die wurde übrigens schon zweimal gestellt, einmal von Willy Brandt um bei der folgenden Wahl eine größere Mehrheit für seine Ostpolitik zu bekommen (was auch gelang) und von Helmut Kohl, der, nachdem er Helmut Schmidt nach einem konstruktiven Misstrauensvotum absägen konnte, seinen neuen Status durch den Wähler legitimieren lassen wollte. (gelang auch). Nichts anderes hat Schröder beabsichtigt, es geht um Macht und Pöstchen genauso wie bei all den anderen Politschmarotzern.

Fragt Euch lieber, wo die intellektuellen Vordenker geblieben sind, die Marcuses, die Horkheimers, die Darendorfs, die Bölls, die Grass, die Enzensbergers. Das sogenannte Volk der Dichter und Denker hat keinen Nachwuchs, da liegt das Problem. Wir haben nur noch politische Flickschuster, Konsaliks und Gaby Hauptmanns. :twisted: :twisted:

Also lamentiert nicht, sondern unternehmt was. Haben da nicht vor 15 Jahre irgendwelche gegröhlt: "Wir sind das Volk"? Ja wo ist es denn das Volk? Wo laufen sie denn? :twisted: :twisted: Offenbar ging es denen doch nur um Bananen und Urlaub in Rimmini :D :D :D

der Steppenwolf
°Eine_Frau°
Ok, Steppenwolf

....und wo ist Dein Einsatz? Ich denke, dass ich mich beruflich und auch persönlich genug einsetze. Und es ist nun einmal so, dass ab und an auch eine gewisse Stammtischpolitik betrieben werden muss. Im Prinzip ist es fast egal wer da oben sitzt und regiert aber Vergleiche zu Früher hinken ein wenig, denn die Zeit ist eine andere geworden. Viele Menschen sind destruktiv und enttäuscht. Und dieser Wind macht sich eben in ganz Deutschland bemerkbar. Eigentlich müsste das Motivation für Veränderungen sein aber so einfach ist das eben alles nicht.

Gruß
Eine Frau
SteppenwolfHH
Smile, bevor man nach Veränderungen schreit, sollte man sich vielleicht vorher erst einmal Gedanken darüber machen, WAS sich geändert hat und WAS man verändern will, so daß sich letztlich eine neue Perspektive eröffnet, die sich unter den mittlerweile gewandelten gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Vorgaben auch praktisch umsetzen läßt.
Und genau diese Vordenker existieren nicht, die sich vielleicht einmal Gedanken darüber machen, daß wir zwar den Kapitalismus brauchen und daß es ohne Egoismus auch keine Evolution gibt....aber vielleicht nicht mehr nach dem derzeitigen Maximalprinzip, sondern nach dem Minimalprinzip :wink: :wink: :wink: :wink:

der Steppenwolf..mal Denkanstoß verteilend :twisted:
°Eine_Frau°
Veränderungen kann erst mal nur jeder für sich selbst definieren.
Lamyae
Tjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjaaaa.......
So viel zum Thema Neuwahlen.
Das war ja wohl nix!!! :(
Keeper
Es ist wie es ist ... ich hoffe nur, dass unsere Damen und Herren Politiker uns jetzt nicht so lange neuwählen lassen bis ihnen das Ergebnis in den Kram passt.
Lamyae
Hr. Schröder wollte das Volk entscheiden lassen, das Volk hat entschieden und jetzt kann er mit dem Ergebnis nicht leben.
Es ist doch echt frustrierend, dass jetzt noch mehr Zeit ins Land geht, die eigentlich anders genutzt werden sollte!!!
Es ist doch echt traurig!!! In den anderen Ländern werden wir auch nur noch mit einem Lächeln angesehen, weil wir nicht aus dem Knick kommen....
Peinlich, peinlich